abgekürzt für Ankunft, Entscheidung und Rückführung. ||Geflüchtete sollen in diesen Lagern so lange wohnen müssen, bis ihre ||Asylverfahren endgültig abgeschlossen sind. Danach sollen sie auf zugewiesene Wohnorte verteilt oder direkt ||abgeschoben werden können. Es wird kritisiert, dass Asylverfahren oft viele Monate lang dauern und Schutzsuchende sich in dieser Zeit nicht frei bewegen können. Auch sei in diesen Einrichtungen keine unabhängige Verfahrungs- und Rechtsberatung gewährleistet. Seit August 2018 gibt es sieben AnkER-Zentren, alle befinden sich in Bayern.