Wird kein Asyl und keine Eigenschaft als ||Flüchtling zuerkannt, kann für ||Asylsuchende ein sogenanntes zielstaatsbezogenes ||Abschiebungsverbot festgestellt werden, sofern Gefahr für Leib, Leben und Freiheit nach einer ||Abschiebung besteht. So ||geschützte Personen erhalten den nationalen ||subsidiären Schutz mit einer Aufenthaltserlaubnis in der Regel für ein Jahr, haben aber weniger Rechte als anerkannte ||Flüchtlinge sowie subsidiäre Schutzberechtigte nach europäischem Recht.