Fluchthelfer werden in der Berichterstattung oft mit Schlepper*innen oder ||Schleuser*innen gleichgesetzt, obwohl die Begriffe unterschiedliche Bedeutungen haben: Fluchthelfer*in ist die wertfreie Bezeichnung für jemanden, der anderen zur Flucht verhilft. Geht es allerdings nicht um Hilfe, sondern vor allem um Profit, sind Schlepper*in oder Schleuser*in die angemessenen Bezeichnungen, da sie laut Duden jemanden beschreiben, der andere „gegen Bezahlung illegal von einem Land in ein anderes bringt“. Der juristisch korrekte Begriff dafür lautet || Menschenschmuggler.