»Wir« und »die Anderen«

Die deutsche Gesellschaft hat sich verändert, sie ist bunter geworden. Das sollte sich in der Berichterstattung wiederfinden. Gleichzeitig müssen Journalisten oft vereinfachen, um komplizierte Sachverhalte verständlich darzustellen. Manchmal führt das zu einem Dilemma: Wie beschreibe ich die Gruppe, der ich zugehöre? Wie beschreibe ich die Anderen? Und ist diese Trennung wirklich nötig? Wenn sich die Gelegenheit bietet, ist es sinnvoll die Betroffenen zu fragen, wie sie sich selbst bezeichnen. Wenn nicht, helfen wir gern hiermit weiter: In diesem Kapitel finden Sie Erläuterungen und praktische Vorschläge für die differenzierte Bezeichnung von Minderheiten, der Mehrheit und natürlich auch von beiden.

» Begriffe zum Thema „WIR“ UND „DIE ANDEREN“


Migration

Debatten um das Einwanderungsland Deutschland haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Heute erfährt man fast täglich Neues über »die Migranten«. In vielen Fällen geht es dabei aber um einzelne Minderheiten(gruppen), die unter dem Begriff zusammengefasst werden. Hier gilt es, in der Berichterstattung genau hinzusehen, von wem die Rede ist und welche Wirkung pauschale Zuschreibungen haben können.

» Begriffe zum Thema MIGRATION


Kriminalitätsberichterstattung

Berichterstattung über Straftaten nimmt in den meisten Medien viel Raum ein. Dabei herrscht immer noch das Vorurteil vor, Menschen aus Einwandererfamilien würden häufiger straffällig als biografisch Deutsche und ihre Herkunft hätte ursächlich damit zu tun. Bei Aussagen über Kriminalität in bestimmten Gruppen besteht jedoch immer die Gefahr unzulässiger Pauschalisierungen. Die folgenden Erläuterungen und Empfehlungen sollen dazu beitragen, differenziert über Straftaten zu berichten.

» Begriffe zum Thema KRIMINALITÄT


Musliminnen und Muslime

Wer genau sind »die Muslime«? Und gibt es »den Islam« überhaupt? Tatsächlich ist das Themenfeld viel komplexer, als es oft wahrgenommen wird. Bereits zur Frage, wie viele Muslime in Deutschland leben, gibt es Differenzen. Auch kann eine große Weltreligion, verteilt auf viele Kontinente, per se nicht homogen sein. In diesem Kapitel bieten wir Erläuterungen zu den aktuellen Themenfeldern.

» Begriffe zum Thema MUSLIMINNEN UND MUSLIME


Jüdinnen und Juden

Der jüdischen Minderheit gehören vielfältige Menschen mit individuellen Lebensentwürfen und unterschiedlichen Auslegungen des eigenen Judentums an. Ein einheitliches Gruppenbild zu schaffen, kann nicht gelingen. Präzise Bezeichnungen und Begriffe in der Berichterstattung können aber hilfreich sein, damit ein differenzierteres Bild in den Medien entsteht.

» Begriffe zum Thema JÜDINNEN UND JUDEN

Flucht und Asyl

Geht es um das Einwanderungsland Deutschland, spielen irreguläre Migration und das Asylrecht eine wichtige Rolle. Oft handelt es sich um juristisch komplexe Sachverhalte, bei denen in der Berichterstattung einiges durcheinander geraten kann. Was zum Beispiel ist der Unterschied zwischen Asylschutz und Flüchtlingsschutz? Zudem ist der Themenkomplex emotional stark aufgeladen: In vielen Begriffen schwingen politische Haltungen oder Forderungen mit. Im Glossar erläutern wir die Hintergründe und warum es zum Beispiel sinnvoll ist, den neutral klingenden Begriff »Flüchtling« zu überdenken.

» Begriffe zum Thema FLUCHT UND ASYL