ist eine Fremdbezeichnung für nicht aschkenasische Jüdinnen und Juden, also auch für Sephardim, die vor allem von aschkenasischen Juden in Israel verwendet wird. Sie folgen dem sephardischem Judentum und bezeichnen sich selbst als Sepharden.