ist eine religiösmystische Bewegung, innerhalb des orthodoxen Judentums, die besonders im 19. Jahrhundert in Osteuropa verbreitet war. Bedeutend dabei sind kabbalistische Konzepte und spirituelle Erlebnisse. Heute gibt es nur noch einige hunderttausend chassidische Juden, vor allem in Israel, Argentinien und den USA.