|| Antijudaismus

ist kein Synonym für ||Antisemitismus, selbst, wenn die Motive sich teils überschneiden können. Antijudaismus steht vielmehr für die religiös begründete Ablehnung des jüdischen Glaubens und seiner Anhänger*innen und wird deshalb auch christlicher, historischer oder religiöser Antijudaismus genannt.

Thema:

|| Antisemitische Verschwörungstheorien

haben eine lange Tradition und sind heute vor allem in sozialen Netzwerken im Umlauf. Schon aus dem 12. Jahrhundert sind Verschwörungsmythen bekannt wie Legenden von Ritualmorden oder Brunnenvergiftungen, die immer wieder Judenverfolgungen auslösten. Mindestens seit dem Beginn des 19. Jhd.s existiert die Verschwörungstheorie von dem Streben der ||Juden nach der Weltherrschaft, welche auf den gefälschten »Protokollen der Weisen von Zion« beruht. Noch heute berufen sich ||Antisemiten auf diese Protokolle, an die bereits Adolf Hitler glaubte – sie gelten als Schlüsseldokument einer angeblichen »jüdischen Weltverschwörung«.

Thema:

|| Antisemitismus

ist eine weit verbreitete Bezeichnung für Judenfeindschaft. Weit gefasst werden damit sämtliche Formen von Hass, feindlichen Einstellungen, Äußerungen, Handlungen und Vorurteilen beschrieben, die sich gegen Jüdinnen und Juden und alle richten, die mutmaßlich als jüdisch wahrgenommen werden. Der Begriff wurde erstmalig im 19. Jhd. öffentlich verwendet und löste mit rassistischen Motiven den religiös begründeten ||Antijudaismus ab; diese Rassentheorien waren eine Grundlage der ||Nazi-Ideologie. Öffentliche antisemitische Hetze ist heute in Deutschland strafbar, dazu gehört auch die Leugnung des ||Holocausts.

Thema:

|| Antizionismus

richtet sich gegen die Ideologie des ||Zionismus und kann daher implizit als Ablehnung des Existenzrechts des Staates Israel verstanden werden. In diesem Fall kann man auch von antizionistischem Antisemitismus sprechen/schreiben. Gleichzeitig sind nicht alle, die die unterschiedlichen Ideen zionistischer Strömungen kritisieren, automatisch gegen die Existenz Israels. So gibt es im innerisraelischen Diskurs jüdischen Antizionismus, der nicht antisemitisch ist.

Thema:

|| Aschkenasim/Ashkenazim/Aschkenasen

sind ursprünglich nord-, mittel- und osteuropäische ||Juden mit gemeinsamer religiöser Tradition und Kultur. Der Begriff wurde im 9. Jhd. von eingewanderten Jüdinnen und Juden für das deutschsprachige Gebiet geprägt und breitete sich von dort aus. Heute bilden Aschkenasim die größte Gruppe im Judentum.

Weiterführende Begriffe: ||Sephardim, ||Misrachim.

Thema:

© 2017 Glossar | Neue Deutsche Medienmacher · Impressum  ·    ·  

Theme by Anders Noren Up ↑