deutsch für Hate-Crime, bezeichnet Gewalt- und Straftaten, die z.B. durch ||Rassismus (siehe ||Ausländerhass), religiöse Intoleranz, Trans- oder Homophobie und Ähnlichem motiviert sind. Hasskriminalität ist sinnvoll zur Benennung von Straftaten, wenn die Betroffenen von den Täter*innen als »anders« und nicht als gleichwertige Menschen angesehen werden. In der Kriminologie wird der Fachbegriff Vorurteilskriminalität benutzt. Wissenschaftlich formuliert wäre das Motiv gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.